Autobahn fahren ohne Panik – seit 12 Jahren mein Ziel

12 Jahre lang vermeidet Kerstin die Autobahn – wegen der Angst vor einer Panikattacke. Jetzt hat sie die Angst hinter sich. Kein Zwang mehr – herrlich!

Interview mit der ehemaligen Angsthäsin Kerstin Weise 

Vorbemerkung:
Kerstin Weise (Name, berufliche und Ortsdaten von mir geändert) macht den Führerschein, fährt hinterher gerne mit dem Auto: Im Stadtverkehr, auf der Autobahn, beruflich, im Urlaub, wie es gerade nötig ist. Als Architektin ist sie auf das Auto angewiesen. Im Urlaub löst sie ihren Mann beim Fahren ab. Doch dann erleidet sie bei einer abendlichen Autobahnfahrt eine Panikattacke. Und nichts bleibt so, wie es war. Sie probiert es noch ein paar mal mit der Autobahn, dann gibt sie auf. Die Angst ist stärker. Wenigstens im Stadtverkehr kann sie noch fahren. Dann die rettende Idee: Ich gehe zur Angsthasenfahrschule! Dort ging es dann relativ schnell.

Definition: Panikattacken: (Aus unserem Ratgeber: Keine Angst mehr hinterm Steuer. S. 167).

“Panikattacken sind plötzliche, heftige Angsterlebnisse, die schwere, körperliche Angstreaktionen auslösen. Treten diese häufiger auf und beeinträchtigen Sie die Lebensführung, dann spricht man von einer Panikstörung. Treten die Attacken vor allem in bestimmten Situation auf (Autobahn, Bahn, Supermarkt), dann werden diese Situationen gemieden. Die Betroffenen haben Angst vor neuen Angstanfällen, entwickeln eine überängstliche Erwartungshaltung (‘Beim nächsten Panikanfall werde ich ohnmächtig’) und beobachten ihren Körper übergenau.”

Frank Müller, Angsthasenfahrlehrer
Kerstin Weise, ehemalige Angsthäsin mit Angst vor Panik auf der Autobahn

Bei den Autobahnfahrten halte ich Pausen ein

Frau Weise, vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht und von Ihren ersten Alleinfahrten berichtet haben. Ich habe mich jedes Mal gefreut, dass es inzwischen so gut klappt. Ich weiß von vielen anderen Angsthäsinnen, dass solche Fahrten immer ein bisschen Mut und Erfahrung im Umgang mit der Angst erfordern. Welche Regeln und Tipps beachten Sie denn für sich selbst, damit Sie wohlbehalten ans Ziel kommen? Unsere Surfer/innen dürfte das sehr interessieren. 

Autobahn fahren ohne Panik – seit 12 Jahren mein Ziel weiterlesen

Angst vor Panik auf der Autobahn bewältigen

“Ich habe Angst, wieder eine Panikattacke auf der Autobahn zu bekommen. Was kann ich tun?”

Bewältigen Sie Ihre Angst vor der Panik. Fahren Sie wieder ruhig und sicher auf der Autobahn.

Die Angsthasenfahrschule Frank Müller betreut Menschen mit verschiedenen Fahrängsten:

  1. Betroffene mit Angst vor dem Großstadtverkehr,
  2. mit Angst vor Panik auf der Autobahn, und
  3. mit Angst vor der Fahrprüfung (dies in Zusammenarbeit mit der Fahrschule Glowalla). 

Mit Hilfe der Angsthasenfahrschule bewältigen Sie erfolgreich die Angst hinterm Steuer. In diesem Beitrag geht es um den Umgang mit  Angst vor Panik auf der Autobahn. Sie sollen in drei Programmschritten soweit kommen, wieder ruhig und sicher auf der Autobahn zu fahren.

Mit dem Eingangsbild dieses Beitrags erkläre ich am Beispiel der Angst vor Panik auf der Autobahn, wie Sie sich einen günstigen, konstruktiven Umgang mit Ihrer Angst hinterm Steuer vorstellen können.

Angst vor Panik auf der Autobahn bewältigen weiterlesen