Wehmütig: Aufnahmestopp

Leider muss ich einen Aufnahme-Stopp für neue  Angsthäsinnen einführen

Stoppzeichen steht für Aufnahme-Stopp
Stoppzeichen,  steht hier für Aufnahme-Stopp

Der Druck ist zu groß, es gibt so viele Hilfe Suchende mit Fahrängsten, ich schaffe es einfach nicht mehr. Bis jetzt habe ich alle neu Angemeldeten in eine Warteliste geschrieben. Aber auf die Dauer wollen die Leute natürlich wissen, wann es endlich weiter geht, raus aus der Warteliste, mit praktischen Betreuungsstunden. Für die zeitlich Letzten in der Warteliste ist die Situation sonst nicht mehr durchschaubar. Daher nehme ich ab jetzt keine neuen Angsthäsinnen mehr an, sondern arbeite vorläufig nur noch mit den Betroffenen in der Warteliste, Zug um Zug. Wenn sich Betroffene mit schweren Ängsten abmühen, dann dauert das einfach, trotz Mithilfe in der Therapie. Hier lässt sich nichts abkürzen, es braucht Geduld.

Der Aufnahme-Stopp tut mir leid. Ich habe schon so viele, berührende Geschichten gelesen. Aber besser so, als die Neuen machen sich falsche Hoffnungen. Ich kann mich nicht zerreißen. Nun muss ich über alles nachdenken. Mehr Stunden zu geben, schaffe ich nicht. Auch gibt es in Deutschland deutlich zu wenig Angsthasenfahrlehrer. Die Fahrlehrerausbildung beschäftigt sich mit dem Thema Fahrängste praktisch gar nicht, obwohl es von der Zahl her viel mehr Angsthäsinnen als Fahrschüler gibt. Dazu kommt, dass auch die Fahrlehrer anlässlich der ausklingenden Pandemie sehr, sehr beschäftigt sind. Viele Fahrschüler wollen jetzt endlich ihren Führerschein machen, drängen zu Hauf in die Fahrschulen.

Wie soll es jetzt weiter gehen? Ich betreue weiter die Betroffenen in der Warteliste. Alle anderen können mir gerne schreiben oder Kommentare auf die Website setzen. Ich werde mich bemühen, auf alle zu antworten. Was die weitere Betreuung angeht, müssen sie sich leider gedulden. Alle können sich natürlich auf den „Tag X“ vorbereiten, indem sie die Geschichten und informativen Texte hier auf der Website lesen, die Methoden der Angstbewältigung beim Autofahren zur Kenntnis nehmen. Zur Einführung empfehle ich unseren Ratgeber zur Überwindung der Fahrängste. Der Ratgeber wurde von mir, F. Müller, Angsthasenfahrlehrer, und einem befreundeten Therapeuten, H.J. Ruhr, geschrieben:

F. Müller, H.J. Ruhr: Keine Angst mehr hinterm Steuer

Ich werde auch wieder ein Angsthasentreffen per Zoom veranstalten, sobald die Warteliste einigermaßen frei ist. Übrigens: Eine Warteliste für die ursprüngliche, erste Warteliste wird es nicht geben.

Frank Müller 04.07.2021

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.