Ratgeber: Keine Angst mehr hinterm Steuer

 

Ein Ratgeber für Menschen mit Angst vor dem Autofahren, geschrieben vom Angsthasenfahrlehrer und Therapeut

Bereiten Sie sich bitte klug vor auf die Bewältigung Ihrer Fahrängste

Die sieben Schritte zur Bewältigung der Angst hinterm Steuer
Vor dem praktischen Handeln empfehle ich ein bisschen Theorie. Informieren Sie sich zu Beginn in unserem Ratgeber, welche Möglichkeiten es gibt, die Fahrängste zu mildern und zu bewältigen. Als Angsthasenfahrlehrer arbeite ich mit den Methoden, die in den Ratgeber nach viel praktischer Erfahrung eingeflossen sind. Es sind vor allem die sieben Schritte zur Angstbewältigung, die Sie in Ihrer Betreuungspraxis kennen lernen werden. Diese werden im Ratgeber an vielen praktischen Beispielen vorgestellt. Wenn Sie diese im Vorfeld schon einmal kennen gelernt haben, wird Ihnen das Verständnis und der Umgang mit ihnen in vielen Angst erzeugenden Situationen leichter fallen.

Angsthasentreffen
Neben der Lektüre des Ratgebers empfehlen wir dringend den Besuch unserer Angsthasentreffen zur Vorbereitung auf die Bewältigung der Fahrangst. Jede/r sollte dort seine Geschichte erzählen. Die Angsthasentreffen vermitteln die Erfahrung, mit seiner Fahrangst nicht allein zu sein. Wir besprechen dort  aufgrund der Geschichten die wichtigsten Schritte zur Bewältigung der Fahrangst. Zum Schluss erkläre ich die weitere Organisation und das Programm der Angstbewältigung.

Die Angsthasentreffen werden auch in einem gesonderten Kapitel im Ratgeber behandelt.

Unsere Webseite “Keine Angst mehr hinterm Steuer” soll Ihnen ebenfalls bei der Vorbereitung helfen
Auf dieser Webseite finden Sie nicht nur allgemeine Ausführungen zum Umgang mit den Fahrängsten. Sie finden dort vor allem viele praktische Aufgaben und Infopapiere, die Ihnen konkrete Hilfe bieten bei vielen herausfordernden Situationen. Es gibt z.B. eine Seite, auf der Sie Aufgaben und Tipps erhalten, wenn Sie beim Einparken nervös werden oder sogar einen Blackout erleiden: Aufgabe: Blackout beim Parken. Hilfen gegen die Angst

Diese Aufgaben sind jetzt schon bei unseren Surfern/innen sehr beliebt.

Noch ein paar Worte zum Ratgeber:

Für wen ist der Ratgeber gedacht?
Der Ratgeber “Keine Angst mehr hinterm Steuer” ist gedacht für alle Menschen mit Fahrängsten oder Stress im Auto, die sich informieren wollen, wie sie ihre Angst vor dem Auto oder ihre Angst vor dem Autofahren bewältigen können.

Der  Ratgeber entstand in zweijähriger Zusammenarbeit zwischen Angsthasenfahrlehrer Frank Müller und Therapeut Hans Joachim Ruhr. Sie haben ihre langen Erfahrungen in der Betreuung von Menschen mit Fahrangst in den Ratgeber eingebracht. Die beiden konnten den angesehenen Springer Verlag Medizin und Soziologie für die Publikation des Ratgbers gewinnen.   

Menschen mit Fahrangst, für die der Ratgeber in Frage kommt:

  1. Angsthasen, d.h. Menschen mit Angst vor dem Auto und Angst vor dem Autofahren, Angst vor dem schnellen, dichten Großstadtverkehr, Angst vor Unfällen und Angst vor Beifahrern
  2. Fahrschüler, die Angst vor der Ausbildung und der Fahrprüfung haben
  3. Menschen mit schwerer Angst auf der Autobahn (Angst vor Panikattacken)
  4. Fahränfänger und weitere Autofahrer mit Stress bei Dränglern auf der Autobahn.

Menschen mit Fahrängsten und Autostress können sich im Ratgeber orientieren über die professionelle Angstbewältigung in der Angsthasenfahrschule und in Seminaren zur Bewältigung von Fahrangst und Stress beim Autofahren. Sie erhalten aber auch viele Tipps zur Selbsthilfe.

Titel des Ratgebers

Keine Angst mehr hinterm Steuer
In 7 Schritten zum Erfolg:
Fahrängste bewältigen
Sicher und gelassen Auto fahren

Mit 51 Abbildungen und 9 Tabellen

Autoren

Frank Müller, Angsthasen-Fahrlehrer mit seiner Angsthasenfahrschule und
Dipl.Psych. Hans-Joachim Ruhr, Verhaltenstherapeut.

Die beiden Autoren arbeiteten zusammen bei der Betreuung von fahrängstlichen Menschen. Ergebnis der langjährigen gemeinsamen Arbeit war die Entwicklung einer Methode zur Bewältigung von Fahrangst in sieben Schritten, die schon vielen fahrängstlichen Menschen geholfen hat.

Ratgeber Keine Angst mehr hinterm Steuer

Verlag

Der Ratgeber erscheint im Springer-Verlag, Heidelberg, der sich einen Namen gemacht hat durch Veröffentlichungen in Medizin, Psychologie und Soziologie.

Das Buch enthält viele aus der Praxis der Angsthasenfahrschule entwickelte Ratschläge zur Bewältigung von Fahrängsten und ausführliche Tipps zur Selbsthilfe.

Folgende Fahrängste werden im Ratgeber behandelt

  • Angst vor dem Auto, Angst vor dem Autofahren, Angst vor dem Verkehr, Angst vor dem Großstadtverkehr
  • Angst vor der Autobahn, Autobahnangst
  • Angst vor der Theorieprüfung, Angst und Stress bei der Fahrprüfung
  • Angst vor Beifahrern
  • Angst vor Unfall
  • Angst und Stress bei Dränglern auf der Autobahn
  • Angst vor Panikattacken auf der Autobahn (Agoraphobie)

Sieben Schritte der Angstbewältigung

Für jedes Kapitel gibt es einen praktischen und einen Selbsthilfe-Teil. Die Bewältigung der Ängste und Stresssymptome wird in sieben Schritten im Rahmen der “SchaffenWir-Methode” erläutert. Abgerundet wird jedes Kapitel durch Antworten auf häufige Fragen und durch Aufgaben und Lösungen.

Preis des Ratgebers

Wer mehr zum Buch wissen möchte, kann uns eine Email schicken. Preis des Ratgebers: 24,99 €

Erscheinungstermin des Buches

31. Oktober 2009

Bestell- und Versandmöglichkeiten

Das Buch kann in allen Buchhandlungen oder im Internet-Buchhandel bestellt werden, beispielsweise bei Amazon, Libri, Buecher oder Thalia.

Wenn Sie das Buch bei Amazon bestellen wollen, dann klicken Sie auf diesen Link: Ratgeber Keine Angst mehr hinterm Steuer

Das Buch ist bei Amazon in zwei Formaten bestellbar:

  1. Als Ebook im im Kindle-Format. Preis 19,99 €
  2. Taschenbuch. Preis 24,99 €

Keine Angst mehr hinterm Steuer: In 7 Schritten zum Erfolg: Fahrängste bewältigen, sicher und gelassen Auto fahren. Von Frank Müller und Hans-Joachim Ruhr. Springer Verlag Berlin 2009

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.